Seltsame Karten   

Ich habe bis letztes Jahr nicht gewusst, dass Japan eine Insel ist. Mit meinem überraschten „Ach wirklich?“ zieht Tom mich heute noch auf. Ist ja auch etwas peinlich: Denn ich liebe Landkarten! Das ist nur konsequent, da ich auch ein großer Liebhaber von Atlanten bin. Umso ärgerlicher… aber lassen wir das!

Das Buch „Seltsame Karten – Ein Atlas kartographischer Kuriositäten“ vereint bereits im Titel meine zwei Leidenschaften. Frank Jacobs, Autor des Blogs „Strange Maps“ war seit seiner Schulzeit ein großer Kartenliebhaber. Aber Schulatlanten sind nun mal… nun ja, Schulatlanten. Deshalb begann er seine Suche nach Karten, die mehr sind, als reine Gebietsaufzeichnungen: literarische Karten, Propagandakarten, kartographische Irrtümer oder Kartogramme. Sein Blog verhalf ihm zu einen regen Austausch mit Gleichgesinnten; dieses Buch ist eine Auswahl der skurrilsten, komischsten und schönsten Karten, die Jacobs bislang (Stand 2012) gepostet hat.

Eine meiner Lieblingskarten ist der Versuch, die höchsten Berge der Welt abzubilden – nach Kontinenten, Höhe und farbcodiert. Natürlich ist die Karte nicht mehr aktuell, aber die Farben sind wunderschön. Es gibt Karten über den ersten Esperanto-Staat, die ersten Schritte auf dem Mond, Propagandakarten der Nazis oder das Land von Oz. „La Carte de Tendre – Die Topographie der Zuneigung“ hat es mir und Tom ebenfalls angetan, sie hängt als Reproduktion in unserem Wohnzimmer.

Zu jeder Karte gehört ein detaillierter und witziger Begleittext. Das Buch überzeugt auch mit seinem Äußeren: halbleinener, fester und hübsch gestalteter Einband und hochwertiges Papier mit Lesebändchen. Einen Punkt Abzug gibt es jedoch für die mangelnde Qualität bei einigen Kartenabbildungen. Kleine Beschriftungen und vor allem Legenden sind teilweise unscharf. Karten mit vielen Details – die ich besonders mag – sind einige Male zu klein abgebildet, um diese zu erkennen. Der Preis ist deshalb meiner Meinung nach ein bisschen zu hoch angesetzt. Das ist schade! Dennoch bin ich ein Fan dieses Buches und empfehle es Kartenliebhabern gern weiter!

bookrate3_sbookrate4_sbookrate3_sbookrate3_s
QualitätGestaltungPreis/LeistungEinzigartigkeitDanke für die Unterstützung!

Bibliografische Daten meines Exemplars:

Frank Jacobs

Seltsame Karten

Verlag: Liebeskind, München

ISBN: 978-3-935890-98-4

  1. Auflage 2012

Gebundene Ausgabe, Halbleinen, 128 Seiten

29,80 Euro

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.